Konzentration auf das Wesentliche:
Den Inhalt!

Dichte- und Konzentrations­messgerät

Gut zu wissen, was drin ist. Eine permanente Prüfung und Überwachung von durchfließenden Stoffen ist essenziel, um eine konstante Produktqualität zu gewährleisten. Dichte- und Konzentrationsmessgeräte von Bopp & Reuter Messtechnik stehen neben einer hervorragenden Verarbeitungsqualität insbesondere für Langlebigkeit, Wartungsfreiheit und äußerste Präzision von Messungen innerhalb unterschiedlichster Anwendungsbereiche.

Anwendung:

Kontinuierliche Überwachung von Dichte, Massendurchflussmessung, steuerliche Messungen, Qualitätskontrolle, Überwachung von Abwasser, Produkterkennung, Dosierung, Injektion oder Vermischung von Zusatzstoffen, Kontrolle chemischer Reaktionen, Messung von Konzentration, Überwachung und Kontrolle von Destillation, Filtration, Sedimentation, Misch- oder Fermentationsprozesse, Prozesskontrolle, Messung von Feststoffanteilen in Flüssigkeiten, Messung von Schaumstoffen und Suspensionen etc.

Eigenschaften
  • hohe Wiederholbarkeit
  • wartungsfrei
  • hohe Langzeitstabilität
Besonderheiten
  • spezielle Kalibrierung innerhalb des erforderlichen Dichtebereichs
  • steuerliche Messung für DIMF 1.3 (Evaluationszertifikat)
  • auch für hochaggressive Flüssigkeiten, Pasten und Schäume geeignet
  • Ausgangssignale skalierbar für Dichte und Konzentration
  • Materialien: Edelstahl, Hastelloy, Tantal, Monel, Inconel usw.
  • 400- Punkte Korrekturtabelle für kundenspezifische Kalibrierung
Technische Daten allgemein
NennweiteDN6 bis DN50 (1/8“ bis 2“)
ProzessanschlussFlansche oder Swagelok, Milchgewinde, Sterilanschlüsse
MaterialEdelstahl, Hastelloy, Tantal, Monel, Inconel, 304L
Dichtebereich0 bis 5.000 kg/m³
Messabweichungbis zu ±0,1% abhängig vom Gerätemodel
Prozesstemperatur-40°C bis +210°C
Prozessdruckbis zu 300 bar
AusgangStromausgang, Frequenzausgang
Ex-Schutzdruckfest und eigensicher

 

Unsere Produkte

Dichtemessgerät Baureihe DIMF 1.3

DIMF 1.3

Anwendung:

Der Flüssigkeitsdichteaufnehmer der Baureihe DIMF dient der kontinuierlichen Messung der Dichte / Konzentration von Flüssigkeiten bzw. von Flüssigkeitsgemischen. Das bewährte Schwinggabelprinzip gewährleistet eine hohe Messgenauigkeit bei sehr guter Langzeitstabilität. Durch die robuste Bauart ist eine zuverlässige Funktion auch unter rauen Betriebsbedingungen gegeben.

Eigenschaften
  • direkte Erfassung der Dichte, Bezugsdichte oder der Konzentration
  • Qualitätsüberwachung von flüssigen Messstoffen in allen Industriebereichen.
  • indirekte Massemessung Verbindung mit entsprechenden Volumenzählern und Umwerterechnern
  • im eichamtlichen Verkehr einsetzbar
  • sehr robuste Konstruktion
  • niedrige Installationskosten
  • Messung fast aller pumpfähigen nicht aggressiven Flüssigkeiten bzw. Flüssigkeitsgemische, insbesondere für Kohlenwasserstoffe
Besonderheiten
  • hohe Messgenauigkeit
  • 2-Leiter-Technik
    spezielle Legierung aus NiFeCr und 1.4571
  • Messung unabhängig vom Durchfluss
  • Ausführung ohne Dichtungen
  • Materialzeugnisse
Technische Daten
Nennweite10mm
ProzessanschlussInnengewinde G ¼ ISO 228
Flansche DN10 entspr. Druckstufe PN 40 (bzw. Class 150/300 RF) nach DIN 2501 (bzw. ANSI B 16.5)
Andere Druckstufen auf Anfrage möglich
MaterialSpezial Legierung NiFeCr und 1.4571 / 316 Ti
Dichtebereich0 bis 5000 kg/m³
Kalibrierbereich400 bis 2000 kg/m³
Genauigkeitbis zu ±0,01% (±0,1kg/m³)
Reproduzierbarkeitbis zu ±0,005% (±0,05kg/m³)
Messstofftemperatur-40°C bis +150°C
Betriebsdruck100 bar
Ausgang

Mit Transmitterelektronik:
2-Leiter Stromausgang 4-20mA für Betriebsdichte, Bezugsdichte, Konzentration, Brix, Plato oder andere von der Dichte abgeleitete Größen

Mit Vorverstärker:
Schwingfrequenz auf Ausgangsstrom moduliert sowie Ausgabe der Medium Temperatur durch PT100 in 4-Leitertechnik oder durch 4-20 mA Transmitter zur Auswertung durch einen externen Durchfluss- oder Dichterechner (z.B. Baureihe UR 06).

Ex-SchutzEigensichere bzw. druckfeste Ausführungen
  • Öl und Gas
  • Chemie und Pharmazie
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Energie und Kraftwerke
  • Schiffbau
HART
PACTware
Nmi
OIML
PTB
Dichtemessgerät Baureihe DIMF 2.0

DIMF 2.0

Anwendung:

Der Flüssigkeitsdichteaufnehmer der Baureihe DIMF dient der kontinuierlichen Messung der Dichte / Konzentration von Flüssigkeiten bzw. von Flüssigkeitsgemischen. Das bewährte Schwinggabelprinzip gewährleistet eine hohe Messgenauigkeit bei sehr guter Langzeitstabilität. Durch die robuste Bauart ist eine zuverlässige Funktion auch unter rauen Betriebsbedingungen gegeben.

Eigenschaften
  • direkte Erfassung der Dichte, Bezugsdichte oder der Konzentration
  • Qualitätsüberwachung von flüssigen Messstoffen in allen Industriebereichen.
  • indirekte Massemessung Verbindung mit entsprechenden Volumenzählern und Umwerterechnern
  • im eichamtlichen Verkehr einsetzbar
  • sehr robuste Konstruktion
  • niedrige Installationskosten
  • Messung fast aller pumpfähigen nicht aggressiven Flüssigkeiten bzw. Flüssigkeitsgemische, insbesondere für Kohlenwasserstoffe
Besonderheiten
  • hohe Messgenauigkeit
  • 2-Leiter-Technik
    spezielle Legierung aus NiFeCr und 1.4571
  • Messung unabhängig vom Durchfluss
  • Ausführung ohne Dichtungen
  • Materialzeugnisse
Technische Daten
Nennweite10mm
Prozessanschluss

Innengewinde G ¼ ISO 228
Flansche DN10 entspr. Druckstufe PN 40 (bzw. Class 150/300 RF) nach DIN 2501 (bzw. ANSI B 16.5)

Andere Druckstufen auf Anfrage möglich

MaterialSpezial Legierung NiFeCr und 1.4571 / 316 Ti
Dichtebereich0 bis 5000 kg/m³
Kalibrierbereich400 bis 2000 kg/m³
Genauigkeitbis zu ±0,01% (±0,1kg/m³)
Reproduzierbarkeitbis zu ±0,005% (±0,05kg/m³)
Messstofftemperatur-40°C bis +150°C
Betriebsdruck100 bar
Ausgang

Mit Transmitterelektronik:
2-Leiter Stromausgang 4-20mA für Betriebsdichte, Bezugsdichte, Konzentration, Brix, Plato oder andere von der Dichte abgeleitete Größen

Mit Vorverstärker:
Schwingfrequenz auf Ausgangsstrom moduliert sowie Ausgabe der Medium Temperatur durch PT100 in 4-Leitertechnik oder durch 4-20 mA Transmitter zur Auswertung durch einen externen Durchfluss- oder Dichterechner (z.B. Baureihe UR 06).

Ex-SchutzEigensichere bzw. druckfeste Ausführungen
  • Öl und Gas
  • Chemie und Pharmazie
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Energie und Kraftwerke
  • Schiffbau
HART
PACTware
OIML
PTB
Dichtemessgerät Baureihe DIMF 2.1

DIMF 2.1

Anwendung:

Der Flüssigkeitsdichteaufnehmer der Baureihe DIMF dient der kontinuierlichen Messung der Dichte / Konzentration von Flüssigkeiten bzw. von Flüssigkeitsgemischen. Das bewährte Schwinggabelprinzip gewährleistet eine hohe Messgenauigkeit bei sehr guter Langzeitstabilität. Durch die robuste Bauart ist eine zuverlässige Funktion auch unter rauen Betriebsbedingungen gegeben.

Eigenschaften
  • direkte Erfassung der Dichte, Bezugsdichte oder der Konzentration
  • Qualitätsüberwachung von flüssigen Messstoffen in allen Industriebereichen.
  • Indirekte Massemessung in Verbindung mit entsprechenden Volumenzählern und Umwerterechnern
  • sehr robuste Konstruktion 
  • niedrige Installationskosten
  • Messung fast aller pumpfähigen Medien
Besonderheiten
  • hohe Messgenauigkeit
  • 2-Leiter-Technik
    Messung unabhängig vom Durchfluss
  • Ausführung ohne Dichtungen
  • Materialzeugnisse
Technische Daten
Nennweite25mm
ProzessanschlussDN 25 PN 40 nach DIN EN 1091
DN 50 PN 40 nach DIN EN 1091
(bzw. Class 150/300 RF ANSI B16.5)
MaterialEdelstahl 1.4571 / 316 Ti
Dichtebereich0 bis 5000 kg/m³
Kalibrierbereich400 bis 2000 kg/m³
Genauigkeitbesser als ±0,02% (±0,2kg/m³)
Reproduzierbarkeitbesser als ±0,005% (±0,05kg/m³)
Messstofftemperatur-40°C bis +150°C
Betriebsdruck40 bar
Ausgang

Mit Transmitterelektronik:
2-Leiter Stromausgang 4-20mA für Betriebsdichte, Bezugsdichte, Konzentration, Brix, Plato oder andere von der Dichte abgeleitete Größen
Sowie Ausgabe der Messstofftemperatur durch PT100

Mit Vorverstärker:
Schwingfrequenz auf Ausgangsstrom moduliert sowie Ausgabe der Medium Temperatur durch PT100 in 4-Leitertechnik zur Auswertung durch einen externen Durchfluss- oder Dichterechner (z.B. Baureihe UR 06).

Ex-SchutzEigensichere bzw. druckfeste Ausführungen
  • Öl und Gas
  • Chemie und Pharmazie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Energie und Kraftwerke
  • Schiffbau
HART
PACTware
Dichtemessgerät Baureihe DIMF Compact

DIMF Compact

Anwendung:

Dichtemessung und / oder Konzentrationsmessung zur Prozesssteuerung bzw. Qualitätsüberwachung von flüssigen Messstoffen in vielen Industriebereichen.

Eigenschaften
  • Direkte Erfassung der Dichte und der Mediumstemperatur
  • Sehr robuste Konstruktion
  • Niedrige Installationskosten
Besonderheiten
  • Kostengünstiges bewährtes Gerät
  • Digitale Ausgabe der Betriebsdichte und Temperatur
    Messung unabhängig vom Durchfluss
  • Ausführung ohne Dichtungen
Technische Daten
NennweiteKleinster Innendurchmesser 2x6mm
ProzessanschlussInnengewinde G ¼“ über Schnellmontageblock
MaterialEdelstahl 1.4571 / 316 Ti
Dichtebereich500 bis 1500 kg/m³
Genauigkeitbis zu ± 0,1% (± 1kg/m³)
Reproduzierbarkeitbis zu ±0,02% (±0,2kg/m³)
Prozesstemperatur0°C bis +80°C
Betriebsdruck6 bar
Ausgang

Versorgung 24V

Ausgabe der Dichte- und Temperaturmesswerte über RS232 bzw. UART-Schnittstelle

Ex-Schutznein
  • Chemie und Pharmazie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Nahrungs- und Genussmittel
Dichtemesseinrichtung

Dichtemesseinrichtung

Anwendung:

Anspruchsvolle Messaufgaben erfordern spezielle Dichtemesseinrichtung, angepasst auf die Erfordernisse unserer Kunden. Hierfür werden kundenspezifische Lösungen maßgeschneidert.

Die Dichtemesseinrichtung der Baureihe DIMF dient der kontinuierlichen Messung der Dichte / Konzentration von Flüssigkeiten bzw. von Flüssigkeitsgemischen. Es kann auch zur Produkt Wechsel Detektion verwendet werden z.B. in Multiprodukt Pipelines. Das bewährte Schwinggabelprinzip gewährleistet eine hohe Messgenauigkeit bei sehr guter Langzeitstabilität.

Eigenschaften
  • direkte Erfassung der Dichte, Bezugsdichte oder der Konzentration
  • Qualitätsüberwachung von flüssigen Messstoffen in allen Industriebereichen
  • Indirekte Massemessung in Verbindung mit entsprechenden Volumenzählern und Umwerterechnern
  • Messung fast aller pumpfähigen Medien
Besonderheiten
  • hohe Messgenauigkeit
  • eichamtliche Ausführung möglich
  • integriert 3 bzw. DIMF2.0 wahlweise mit Transmitter oder Vorverstärker
  • komplett verrohrte Einheit mit integrierten Spülanschlüssen
  • mit integrierter Durchflusskontrolle optional auch überwacht
  • Messeinrichtung wahlweise im Schutzgehäuse oder auf Montageplatte
  • mit Rohrständer oder als Wandmontage
  • Optional Filter, Manometer, Pumpe, Heizung sowie andere Kundenwünsche auf Anfrage
Technische Daten
Nennweite10mm
Prozessanschluss

Swagelok-Verschraubung 12mm

Flansche DN15 oder DN25 entspr. Druckstufe PN 40 (bzw. Class 150/300 RF) nach DIN 2501 (bzw. ANSI B 16.5)

andere Druckstufen auf Anfrage möglich

MaterialEdelstahl
Dichtebereich0 bis 5000 kg/m³
Kalibrierbereich400 bis 2000 kg/m³
GenauigkeitBesser als ±0,01% (±0,1kg/m³) / ±0,02% (±0,2kg/m³)
abhängig vom Gerätemodel
Reproduzierbarkeitbesser als ±0,005% (±0,05kg/m³)
Messstofftemperatur-25°C bis +60°C
Betriebsdruck100 bar je nach Ausführung
Ausgang

mit Transmitterelektronik:
2-Leiter Stromausgang 4-20mA für Betriebsdichte, Bezugsdichte, Konzentration, Brix, Plato oder andere von der Dichte abgeleitete Größen

mit Vorverstärker:
Schwingfrequenz auf Ausgangsstrom moduliert sowie Ausgabe der Medium Temperatur durch PT100 in 4-Leitertechnik zur Auswertung durch einen externen Durchfluss- oder Dichterechner (z.B. Baureihe UR 06)

Ex-SchutzEigensichere Ausführung
  • Öl und Gas
  • Chemie und Pharmazie
  • Maschinen- und Anlagenbau
HART
PACTware